youtubefacebooktwitterinstagramitunesrss

Rapperswiler Pastor gründete erste Schweizer Internetkirche
Gott geht online. Die Schweiz hat ihre erste Internetkirche.


Vor 2000 Jahren vertraute Jesus noch auf seine Stimmgewalt, als er sich bei der berühmten Bergpredigt an seine Zuhörer wandte. Heute setzen seine Nachfolger immer mehr auf die moderne Technik. Erich Engler, Pastor einer Freikirche in Rapperswil, setzt auf das World Wide Web und geht heute mit Internetkirche.com online. Ab diesem Sonntag lässt er all seine Predigten filmen, die Videos werden dann bis spätestens am darauffolgenden Dienstag ins Netz gestellt. Weiter können alle Botschaften heruntergeladen und die beliebteste Predigt kann jeweils gratis als CD bestellt werden. Ziel ist es jedoch, die Predigten in naher Zukunft live zu übertragen.

Gottesdienst vor dem Computer – geht da nicht die Gemeinschaft flöten? Der 37-Jährige winkt ab: «Schon nach einem kurzen Testlauf bekommen wir begeisterte Berichte aus ganz Europa aufgrund der Predigten. Ich meine, das ist Gemeinschaft.»

Und wie finanziert sich dieses Angebot? Bei der Internetkirche kann man auch online spenden.

Link zum Artikel